1 Stunde kostenfrei Kennenlerntermin für Neukundinnen & -kunden

Suche

Careship Magazin > Pflegegrade & Finanzierungstipps

Über welches Budget kann ich die Leistungen von Careship abrechnen?

Careship ist ein Vermittler für Alltagsunterstützung. Da wir kein zertifizierter Pflegedienst sind, können wir nicht auf alle Budgets zugreifen, die einem gewöhnlichen Pflegedienst zur Verfügung stehen. Wie es trotzdem funktioniert, lesen Sie hier.

Wie kann ich die Leistungen von Careship abrechnen?

Sollten Sie mindestens den Pflegegrad 2 besitzen und seit mehr als 6 Monaten eine eingetragene Pflegeperson haben, können Sie ganz unproblematisch die sogenannte Verhinderungspflege (§39 SGB XI) für unsere Dienstleistung nutzen.

In Ausnahmefällen genehmigen die Pflegekassen auch eine Erstattung über die Entlastungsleistungen (§45b SGB XI), dies sollten Sie sich jedoch vorab unbedingt schriftlich bestätigen lassen.

Kostenübernahmen zum Beispiel nach einem Krankenhausaufenthalt können dann genutzt werden, wenn keine direkte Abrechnung durch Careship notwendig ist

 

Kann Careship direkt mit der Kasse abrechnen?

Careship kann keine direkte Abrechnung mit der Kasse vornehmen. Sie erhalten von uns eine monatliche Rechnung, die Sie direkt an die Alltagshilfe zahlen.Diese Rechnung können Sie dann zur nachträglichen Erstattung bei Ihrer Kasse einreichen.

 

Wie lange habe ich Zeit meine Rechnung zu begleichen?

Für alle Rechnungen, die Sie erhalten, gilt ein Zahlungsziel von 10 Tagen.

Sollten Sie diese Frist einmal nicht einhalten können, setzen Sie sich bitte direkt und rechtzeitig mit Ihrem Alltagshelfer in Verbindung, um unnötige Mahnungen zu vermeiden.

 

Gibt es eine Möglichkeit, dass meine Kasse die Alltagshilfe direkt bezahlt?

Generell gibt es die Möglichkeit, dass Sie Ihren Anspruch bzw. die Auszahlung von Geldern aus dem Verhinderungspflegebudget an Ihre Alltagshilfe abtreten. Ein Formular dafür können wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung stellen.

Wir empfehlen dies jedoch erst und ausschließlich zu tun, wenn Sie Ihre Alltagshilfe ein bisschen besser kennen und sich sicher sind, dass dieser langfristig bei Ihnen bleiben wird. Mit der Abtretung vermeiden Sie unnötigen bürokratischen Aufwand mit Ihrer Pflegekasse.

 

Ist der Ersttermin kostenpflichtig?

Für alle Careship-Neukundinnen und Neukunden ist die erste persönliche Kennenlernstunde kostenlos. Ihre Alltagshilfe erhält die Entlohnung für diese Stunde direkt von Careship. Jede weitere Stunde ist dann kostenpflichtig für Sie.

 

Auf welchem Weg kann ich die Rechnungen von Careship bezahlen?

Es besteht die Möglichkeit, dass Sie die Careship-Leistungen per Rechnung zahlen. Dies bedeutet, dass Sie eine monatliche Rechnung über die erbrachten Stunden der Alltagshilfe erhalten und diese dann per Überweisung bezahlen.

Es ist ebenfalls möglich, und auch ausdrücklich von uns empfohlen, die Zahlung per SEPA-Lastschrift abzuwickeln. Bei dieser Zahlungsmethode müssen Sie sich nicht um das händische Überweisen von Rechnungen kümmern und geraten nicht ungewollt in Zahlungsverzug.

 

Muss ich immer eine volle Stunde bezahlen, auch wenn die Alltagshilfe keine volle Stunde im Einsatz war?

Die Abrechnung der Anwesenheit Ihrer Alltagshilfe kann im 15-Minuten-Takt erfolgen. Sollte sie oder er zum Beispiel 90 Minuten bei Ihnen sein, bezahlen Sie auch nur diese 90 Minuten.

Muss ich die Anfahrtskosten der Alltagshilfe zahlen?

Im Stundenpreis den Sie gebucht haben, ist die Anfahrt bereits enthalten. Es entstehen keine weiteren Kosten für Sie. Sollten Sie es wünschen, die Alltagshilfe zusätzlich für eine längere Anfahrt zu entlohnen, können Sie dies untereinander absprechen. Seitens Careship sind Sie jedoch nicht dazu verpflichtet.

 

Welche Unterlagen benötigt meine Kasse, damit ich die Kosten erstattet bekomme?

Die Erstattung unserer Dienstleistung durch die Kasse erfordert nur wenige Unterlagen:

    • die Rechnung selbst
    • ein vollständig ausgefüllter und unterschriebener Leistungsnachweis, der exakt die gleichen Besuche dokumentiert wie die Rechnung
    • einen Zahlungsnachweis (bspw. Überweisungsbeleg teilweise notwendig)
    • einige Kassen fordern ein Anschreiben aus dem hervorgeht, aus welchem Budget Sie die Erstattung wünschen. Bitte klären Sie vorab mit Ihrer Kasse, ob dies in Ihrem Fall auch nötig ist.

Was passiert, wenn die Alltagshilfe einen Schaden in meiner Wohnung verursacht?

  • Alle Careship-Alltagshilfen sind über unseren Partner (Ergo) haftpflichtversichert
  • Sämtliche Schäden, die eine Alltagshilfe eventuell in Ihrem Haushalt verursacht, können durch uns bei der Versicherung eingereicht werden
  • Unsere Alltagshilfen haben eine Selbstbeteiligung von 120 €, was bedeutet, dass sie Schäden unterhalb von 120 € selbst tragen müssen.
  • Sollte es jemals zu einem größeren Schaden bei Ihnen kommen, reichen Sie uns diesen bitte schriftlich ein (Rechnung des Gegenstandes, Schadenshergang, Fotos etc.)

Perfekt unterstützt!

Finden Sie bei Careship die passende Alltagshilfe für alle Bedürfnisse.

Jetzt auf die Suche gehen

Passende Artikel zum Thema