Careship verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Unser Weihnachtsgeschenk Ersten 2 Std. kostenlos
Code
xmas

Ratgeber > Wer pflegt wie

Pflegedienste: Professionelle Hilfe für pflegebedürftige Menschen

Professionelle Pflegedienste unterstützen hilfsbedürftige Menschen und deren Angehörige im Alltag. Erfahren Sie hier alles zur Arbeit von Pflegediensten, wie Sie einen geeigneten Anbieter finden können und welche Alternativen es gibt.

Was ist professionelle Pflege?

Professionelle Pflege bezeichnet eine Form der Pflege durch examinierte Pflegefachkräfte, also Kranken- und Altenpfleger. Das Gegenteil hierzu ist die informelle Pflege, z.B. durch Angehörige, Nachbarn oder Ehrenamtliche (auch Angehörigenpflege genannt).

Einen Graubereich bildet die pflegerische Versorgung durch angelernte Pflegekräfte, z.B. Pflegehilfskräfte oder Betreuungskräfte. Sie haben zwar grundlegende Kenntnisse und Kompetenzen in einem Basiskurs erworben, tätig werden können sie jedoch nur unter Anleitung von examinierten Pflegekräften.

Das Ziel der professionellen Pflege ist die Bewahrung der Autonomie und Würde pflegebedürftiger Personen. Hierzu orientiert sie sich an deren individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen. Trotz aller Bemühungen bringt sie jedoch Veränderungen im Alltag der Pflegebedürftigen und ggf. deren Angehörigen mit sich.

Was leistet ein ambulanter Pflegedienst?

Ein ambulanter Pflegedienst beschäftigt professionelle Pflegekräfte, die pflegebedürftige Personen im häuslichen Umfeld betreuen. Folgende Aufgaben fallen dabei in den Leistungsbereich ambulanter Pflege:

  • Tägliche Grundpflege: Unterstützung bei der Körperpflege, der Ernährung sowie der Mobilität
  • Medizinische Behandlungspflege: Wechsel von Verbänden, Medikamentengabe, Injektionen uvm.
  • Hauswirtschaftliche Versorgung: Einkaufen, Reinigung der Wohnung, Wäsche usw.
  • Betreuungs- und Begleitdienste: Begleitung zu Ärzten, Gesellschaft leisten, Freizeitgestaltung
  • Beratung für Pflegebedürftige und deren Angehörige: Pflegekurse für Angehörige, Beratung zu Finanzierungsmöglichkeiten und Pflegegeldbezug sowie Hilfe bei Anträgen
  • Verhinderungspflege: Übernahme von Pflege- und unterstützenden Tätigkeiten, wenn pflegende Angehörige verhindert sind

Für ausführlichere Informationen zu den Leistungspaketen und Kosten ambulanter Pflegedienste können Ihnen ein Pflegedienst am Wohnsitz des Pflegebedürftigen oder auch dessen Krankenkasse weiterhelfen – denn die Zusammensetzung dieser Leistungen variiert von Bundesland zu Bundesland.

Careship-Tipp

Beziehen Sie Ihre Pflegefachperson als Vertrauensperson in die Familie mit ein, sie unterliegt der Schweigepflicht. Darüber hinaus sind professionelle Pflegekräfte Experten auf ihrem Gebiet, Sie können wertvolle Tipps zu allen Themen rund um Pflege und Gesundheit geben.

Wie finden Sie den richtigen Pflegedienst und worauf ist bei der Suche zu achten?

Für die Auswahl eines geeigneten Pflegedienstes schauen Sie sich zunächst die Webseiten von Anbietern in der Umgebung der pflegebedürftigen Person an. Lassen Sie sich zusätzlich Informationsmaterialien von Ihrer Top-Auswahl an Dienstleistern zukommen und vereinbaren sie einen persönlichen Termin in der Wohnung der betroffenen Person. Nutzen Sie bei einem telefonischen Gespräch gerne diese Checkliste, um alle wichtigen Punkte im Blick behalten zu können.

Als erste Orientierung bezüglich Qualität des Pflegedienstes können die vom MDK (Medizinischer Dienst der Krankenkassen) vergebenen Schulnoten dienen. Verlassen Sie sich jedoch vorrangig auf Ihren eigenen Eindruck während des Telefonats und auch dem Besichtigungstermin.

Wie Sie untenstehender Grafik entnehmen können, sind mit 65% die Mehrzahl aller ambulanten Pflegedienste in privater Trägerschaft. Zur nächst größeren Gruppe, den freigemeinnützigen Trägerschaften, zählen u.a. Kirchen, Wohlfahrtsorganisationen oder gemeinnützige Vereine. Lediglich 5% der Pflegedienste werden noch von öffentlichen Trägern, z.B. Kommunen, betrieben.

Alternative oder Ergänzung zum Pflegedienst: Stundenweise Seniorenbetreuung

In einer Bestandsaufnahme zur Situation in der ambulanten Pflege fand die Universität Bielefeld heraus, dass Pflegekräfte in ambulanten Pflegediensten unter sehr hohem Zeitdruck leiden, eine hohe Anzahl an Patienten versorgen müssen und dadurch nicht die Möglichkeit haben, Zeit für die psychosozialen Bedürfnisse der Senioren aufzuwenden. Folglich ergibt sich eine Bedarfslücke bei der Betreuung pflegebedürftiger Senioren.

Hier kann eine stundenweise Alltagshilfe die benötigte zusätzliche Unterstützung für Senioren bieten. Ein entsprechendes Angebot bietet Careship. Unsere Alltagshelfer nehmen sich viel Zeit und übernehmen leichte pflegerische Tätigkeiten, leisten Hilfe im Haushalt oder Begleiten zu Terminen. Wir unterstützen Sie und Ihre Familie gern und verhelfen so zu Entlastung und mehr Lebensfreude.

Careship-Tipp

Fordern Sie jetzt gleich einen Termin zur kostenfreien und unverbindlichen telefonischen Beratung an und nutzen Sie die Vorzüge der stundenweisen Seniorenbetreuung mit Careship.

Jetzt Beratung anfordern
Print Share Tweet

Passende Artikel zum Thema

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne zu all Ihren Fragen und finden gemeinsam mit Ihnen die beste Lösung für Sie.

Rufen Sie uns direkt an

Wir sind für Sie da - Montag bis Freitag von 10:00 - 18:00 Uhr