25€ sparen Eine Std. kostenlos
Code
Freude

Suche

Careship Magazin > Pflegegrade & Co.

Pflegestützpunkte: Anlaufstelle für die Themen Pflege & Betreuung

Das Wichtigste in Kürze

  • Pflegestützpunkte sind Einrichtungen der Pflege- und Krankenkassen.
  • Pflegestützpunkte beraten u. a. zu den Themen Pflege, Versorgung und Betreuung bei Pflegebedürftigkeit.
  • Die Mitarbeitenden in den Stützpunkten unterstützen bei der Antragstellung für Leistungen.
  • In Pflegestützpunkten werden alle Personen beraten, die Informationen rund um das komplexe Thema „Pflege“ benötigen.
  • Das Recht auf Pflegeberatung ist im SGB XI gesetzlich festgeschrieben.
  • Die geleisteten Beratungen sollen pflegende Angehörige entlasten und nicht notwendige Heimaufenthalte verringern.

Sie sind auf der Suche nach Unterstützung im Alltag?

Jetzt Alltagshilfe finden!

Details zu Pflegestützpunkten

Was ist ein Pflegestützpunkt?

Pflegestützpunkte sind unabhängige örtliche Auskunfts- und Beratungsstellen zu den Themen Pflege, Versorgung, Betreuung und zu weiteren Angeboten, die im Falle von Pflegebedürftigkeit unterstützend und entlastend wirken können. Die gesetzliche Grundlage für die Einführung der Pflegestützpunkte bildet der § 92c des SGB XI im Rahmen des Pflege-Weiterentwicklungsgesetzes. Als Einrichtungen der Pflege- und Krankenkassen bieten Pflegedienste ihre Leistungen kostenfrei an.

An wen richtet sich das Angebot von Pflegestützpunkten?

In Pflegestützpunkten werden alle Personen beraten, die Informationen rund um das komplexe Thema „Pflege“ benötigen. Dazu gehören: Pflegebedürftige, von Pflegebedürftigkeit bedrohte Menschen, ihre Angehörigen, Behinderte sowie auch professionelle und ehrenamtliche Helfer.

Welche Leistungen erbringen Pflegestützpunkte?

Durch die Einrichtung der Pflegestützpunkte soll die Auskunfts- und Beratungsleistung der Sozialleistungsträger (z. B. Krankenkassen) verbessert werden. Die zentrale Aufgabe der Pflegestützpunkte ist es im Fall einer bestehenden oder drohenden Pflegebedürftigkeit, individuelle und kompetente Beratung und Auskunft zu allen Themen rund um die Pflege zu geben. Dazu gehört es auch, dahingehend zu beraten, wo und wie bestimmte Hilfen beantragt werden können. Zudem unterstützen sie bei der Vermittlung der Angebote und vernetzen die beteiligten Akteure miteinander auch über die Grenzen ihrer jeweiligen Berufsgruppe hinweg (Case Management). Im § 7a SGB XI ist das Recht auf individuelle Pflegeberatung für in der Pflegeversicherung Versicherte festgeschrieben. Durch die geleisteten Beratungen sollen pflegende Angehörige entlastet werden und nicht zwingend notwendige Heimaufenthalte verringert werden. Somit leisten sie auch einen wichtigen Beitrag dazu, Pflegebedürftigen ein möglichst langes Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Der Ansatz der Pflegestützpunkte folgt den Grundsätzen „ambulant vor stationär“ und „Rehabilitation vor Pflege“.

Careship-Tip

  • Notieren Sie sich vor Ihrem Besuch Fragen!
    • Einen Pflegestützpunkt aufzusuchen ist eine ungewohnte Situation. Notieren Sie sich daher wichtige Fragen und nehmen Sie diese mit, um nichts zu vergessen.
  • Informieren Sie sich!
    • Vergleichen Sie verschiedene Unterstützungsformen und suchen Sie sich das Angebot heraus, welches am Besten zu Ihnen passt.
      Nehmen Sie sich Zeit für die Planung Ihres Pflegearrangements und überlegen Sie, welche zeitlichen, familiären und finanziellen Ressourcen Ihnen zur Verfügung stehen.

Sie suchen eine professionelle Pflegeberatung in Ihrer eigenen Häuslichkeit? Dann sind wir gerne für Sie da! Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich und finden gemeinsam den für Sie passenden Alltagshelfer.

 

Print Share Tweet

Suche

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne zu all Ihren Fragen und finden gemeinsam mit Ihnen die beste Lösung für Sie.

Rufen Sie uns direkt an

Wir sind für Sie da - Montag bis Freitag von 10:00 - 18:00 Uhr