25€ sparen Eine Std. kostenlos
Code
Freude

Suche

Careship Magazin > Experten Blog

Digitale Helfer für pflegende Angehörige

Mehr als die Hälfte der Pflegebedürftigen in Deutschland wird ausschließlich von Angehörigen versorgt. Damit einhergehend trifft häufig Überforderung bei den Angehörigen auf den zu meisternden Pflegealltag. Mittlerweile bieten jedoch digitale Helfer Unterstützung im Pflegealltag und sorgen für eine enorme Entlastung. edith.care ist einer davon und ermöglicht als digitale Pflegeassistentin erstmalig einen zentralen Zugang zum deutschen Pflegesystem. Der Experte Elmar Pirsich stellt Ihnen die hilfreiche App vor.

Plötzliche Pflegesituation

Ein plötzlicher Pflegefall in der Familie stellt immer eine große Herausforderung dar, in der kaum Zeit dafür ist, dass sich pflegende Angehörige in das Thema einarbeiten und über ihre Möglichkeiten informieren können. Denn die Liste der Aufgaben ist lang und außerdem müssen Entscheidungen schnell getroffen werden. Die von pflegenden Angehörigen geleistete Versorgung umfasst viele Aspekte, zu denen pflegerische, organisatorische und bürokratische Tätigkeiten zählen. Hier ist häufig die Rede von einem “Pflegedschungel”, in dem sich die Angehörigen nicht immer gleich zurecht finden. Angesichts der vielfachen Belastungen sind auf Entlastung abzielende Unterstützungsangebote dringend erforderlich. Die Hilfe und Begleitung von Angehörigen muss frühzeitig und zielführend beim ersten Schritt in der Pflege ansetzen – und dann auch langfristig sowie proaktiv als Unterstützungsleistung dienen.

Digitale Assistenten in der Pflege

Vielen Angehörigen sind die Entlastungsangebote in der Pflege nicht bekannt oder sie sind derart überlastet, dass sie nicht daran denken, eine Auszeit zu nehmen. Diese stetige Überlastung ließe sich vermeiden, wenn pflegende Personen von Anfang an ihre Möglichkeiten kennen und im Selbstmanagement der Pflegesituation unterstützt werden würden.

Eine persönliche, digitale Pflegeassistenz kann hier die Lösung sein. Für die Angehörigen stehen solche Lösungen im Fokus, die eine individuelle Ansprache und Begleitung in der Pflegesituation ermöglichen. Um dieser Anforderung gerecht zu werden, müssen digitale Assistenten in der Pflege einen umfangreichen Informationsteil enthalten, welche die Prozesse in Richtung Pflegekassen abbilden und auch verschiedene Leistungserbringer in der Pflege kennen. Nicht zu vernachlässigen ist die mobile Anwendbarkeit eines solchen digitalen Assistenten, um die Möglichkeit zu schaffen, Aufgaben jederzeit und überall, beispielsweise in der Wohnung der Pflegebedürftigen, erledigen zu können.

Die Lösung von edith.care setzt als zentrale digitale Pflegeassistentin bei den Kernproblemen Angehöriger an, um diese zu entlasten. Sie hilft Angehörigen, die Situation der pflegebedürftigen Person zu verstehen, schnell die richtige Unterstützung und Leistung zu finden und zugleich alle Leistungsfragen, Auskünfte und Anträge mit der Versicherung digital zu klären.

edith.care – Für die Entlastung Angehöriger

Genau hier setzt das Hamburger Unternehmen edith.care an. edith.care hat sich zur Aufgabe gemacht, eine digitale Pflegeassistentin für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen zu entwickeln, die erstmalig eine Navigation durch das deutsche Pflegesystem bietet.

Die App-Lösung von edith.care behandelt als zentrale digitale Pflegeassistentin die Kernprobleme von Angehörigen, um diese zu entlasten. Sie hilft Angehörigen, die Situation der pflegebedürftigen Person zu verstehen, schnell die richtige Unterstützung und Leistung zu finden und zugleich alle Leistungsfragen, Auskünfte und Anträge mit der Versicherung digital zu klären. Liegt z.B. ein Pflegegrad vor, erfährt der Nutzer in der App, welche Leistungen für ihn zur Verfügung stehen und wie er diese in Anspruch nehmen kann. Auch viele der nächsten Schritte kann der Nutzer direkt in edith.care auslösen.

Der Nutzer kann zu jedem Zeitpunkt seiner “Pflege Customer Journey” edith.care in Anspruch nehmen und damit beginnen. Besteht beispielsweise bereits der Anspruch auf eine Wohnumfeldverbesserung, so findet edith.care künftig den richtigen Berater und Dienstleister zur Umsetzung in der Nähe und kann notwendige Antrags- oder Abrechnungsdaten direkt an die Pflegeversicherung übermitteln. Die Ergebnisse können künftig ebenso über edith.care empfangen werden.

So werden Angehörige kontinuierlich bei der Bewältigung der Pflegesituation unterstützt. Durch diese fortwährende Begleitung und Digitalisierung aller Abläufe sinkt der Organisationsaufwand rund um die Pflege erheblich und es bleibt mehr Zeit für die zu pflegende Person und die Familie an sich.

Ihr Experte:

Elmar Pirsich ist Geschäftsführer von edith.care und verantwortet im Unternehmen die Kooperationen mit Kunden und Partnern. Ursprünglich nicht aus dem Gesundheitsbereich kommend, hat er sich jedoch sofort für die Pflege und die Unterstützung Angehöriger begeistert.

Weitere Infos unter: edith.care

Als pflegender Angehöriger einfach mal abschalten? Careship unterstützt gern.

Jetzt Alltagshelfer buchen
Print Share Tweet

Suche

Passende Artikel zum Thema