Careship verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ratgeber > Kundengeschichten

Dank seiner Alltagshilfe kann Herr Kattner sich in seinem Zuhause wieder wohlfühlen

Die Diagnose MS und der Tod seiner engsten Bezugsperson veränderten Herrn Kattners Leben dramatisch. Wie er heute Lebensfreude erfährt und was Careship damit zu tun hat, erfahren Sie in den nächsten Zeilen.

Für Herrn Kattner war schon in frühen Jahren klar, dass er heiraten und eine Familie gründen wollte. Die Familie stand deshalb für den ehemaligen Berliner Polizisten auch stets an erster Stelle. Gemeinsam mit seiner Ehefrau war er dabei, zwei gesunde Kinder groß zu ziehen, als die Familie erschreckende Neuigkeiten hinnehmen musste: Mit 46 Jahren bekam Herr Kattner die Diagnose Multiple Sklerose. Diese Nervenkrankheit, die ganz unterschiedliche Ausmaße annehmen kann, wird nicht ohne Grund die “Krankheit mit den vielen Gesichtern” genannt. Bei Herrn Kattner wirkt sich MS vor allem in seinen motorischen Fähigkeiten aus.

Bereits mit 50 Jahren musste er aus dem Beruf ausscheiden, da ihm die MS sehr zu schaffen machte. Als dann im Jahr 2016 nach 34 Jahren Ehe auch noch seine Frau starb, wurde die Situation noch schwerer: Er hatte nicht nur seine Lebensgefährtin verloren, sondern gleichzeitig auch seine pflegende Angehörige. Plötzlich stand er vor zahlreichen neuen Herausforderungen, auf die er nicht vorbereitet war. Ihm war unklar, wie er seinen Alltag nun ohne die Unterstützung seiner Frau beschreiten sollte, denn schon die kleinsten Dinge, wie das Bücken, waren mit viel Anstrengung und Schmerzen verbunden.  

Über eine Beraterin der Rentenversicherung ist er dann auf Careship aufmerksam geworden. Sie erzählte ihm, dass Careship Alltagsbegleitung und -unterstützung anbietet und dies ihrer Meinung nach genau das sei, was er brauche. Weil er ja nichts zu verlieren hatte, buchte er sich für zwei Stunden in der Woche eine Alltagsunterstützerin, die ihm im Haushalt zur Hand ging.

Anderthalb Jahre wurde Herr Kattner folglich von einer liebenswürdigen Alltagshelferin betreut, die den Auftrag schließlich aufgrund eines Kapazitätsengpasses abgeben musste. Schnell und unkompliziert fand Careship einen neuen Alltagshelfer für ihn: den 28 jährigen Sidney. Seit fast fünf Monaten kommt Sidney mittlerweile regelmäßig bei Herrn Kattner vorbei.

Durch seine Unterstützung macht Sydney es möglich, dass ich mich weiterhin Zuhause wohl fühle

Sidneys Hauptaufgabe besteht darin, die Handgriffe für Herrn Kattner zu übernehmen, die er selbst aufgrund seiner Krankheit nicht mehr ausüben kann. Dazu gehören das Staubsaugen und Wischen des Bodens, das Reinigen des Treppenflures und ab und an auch ein paar Gartenarbeiten. Sidney wohnt direkt um die Ecke von Herrn Kattner und braucht so nur 10 Minuten mit dem Fahrrad zu ihm. Dies gibt Herrn Kattner die Sicherheit, dass er zur Not auch mal schnell zur Stelle sein kann.

Besonders wichtig für Herrn Kattner ist ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen ihm und Sidney. Dass die zwischenmenschliche Chemie stimmt, ist für ihn mindestens genauso wichtig wie ein zufriedenstellendes Ergebnis von Sidneys Arbeit. Herr Kattner freut sich schon im Voraus auf den Besuch von seiner Alltagshilfe, denn die Beziehung ist weit mehr als ein berufliches Verhältnis zwischen Kunde und Dienstleister.

Eines der großen Ziele von Careship ist es, Rentnern und pflegebedürftigen Personen zu ermöglichen, so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung zu bleiben. Genau dies konnte im Leben von Herrn Kattner erreicht werden: Nach dem Tod seiner Frau schien der Alltag zunächst überwältigend, was den Wohlfühl-Faktor, den er Zuhause zuvor empfunden hatte, stark beeinträchtigte. Sidney wurde Herr Kattner’s vertraute rechte Hand, die ihn nun tatkräftig im Haushalt unterstützt. Durch Careship konnte er sich Zeit für sich selbst und sein größtes Hobby nehmen: Modelleisenbahnen. Auch die Treffen mit seinen Kindern sind erholsamer geworden, da er seinen Alltag nun auch ohne ihre Hilfe bestreiten und ihren Besuch ganz ohne Druck genießen kann.

Inzwischen ist Herr Kattner 61, hat zwei erwachsene Kinder, die ihr eigenes und unabhängiges Leben führen, und ist seit zwei Jahren glücklicher Kunde bei Careship. Es sind Geschichten wie diese, die uns bei Careship mit unendlicher Freude erfüllen.

Suchen auch Sie Unterstützung im Alltag?

Hier können Sie in wenigen Schritten den Weg zu einer liebevollen Alltagshilfe finden und Entlastung erfahren. Schließen Sie sich den mehr als 2.500 glücklichen Familien an, denen Careship bereits helfen konnte.

Jetzt Alltagshilfe finden

Tipps und Tricks für Angehörige & alles rund um die Pflegeversicherung

Sie möchten aktuelle Informationen zu verfügbaren Pflegebudgets und Abrechnungsmöglichkeiten mit der Pflegeversicherung, Tipps und Tricks für pflegende Angehörige sowie spannende Neuigkeiten rund um Careship erhalten? Dann hinterlassen Sie uns jetzt ganz einfach Ihre E-Mail-Adresse.

Neuigkeiten erhalten
Print Share Tweet

Passende Artikel zum Thema