1 Stunde Kostenfrei Kennenlerntermin für Neukunden

Suche

Careship Magazin > Weihnachten

Veganes Weihnachtsmenü

Mit veganer Ernährung können Sie der Umwelt viel Gutes tun. Warum nicht auch an Weihnachten mal die übliche Gans & Co. ersetzen? Probieren Sie es aus: Es kann auch ohne Fleisch ganz wunderbar schmecken! Wir haben tolle vegane Rezepte gefunden, die sich bestens zu einem weihnachtlichen 4-Gänge-Menü kombinieren lassen. Alle sind einfach zu kochen und am meisten Spaß macht es, wenn Sie die Gerichte gemeinsam mit einer lieben Person zubereiten. Wir wünschen viel Spaß dabei!

1. Gang: Rote-Beete-Salat mit Grünkohl & Orange

Rote Bete hat im Winter Saison und ist gut für Ihre Gesundheit, denn sie enthält unter anderem wertvolle Mineralstoffe (Kalzium, Magnesium, Eisen) und viel Vitamin B und C. Deshalb kreieren viele Köche in den Wintermonaten Salate mit roter Beete. Wir haben bei Sofia von isshappy.de einen leckeren weihnachtlichen Rote-Beete-Salat für Sie aufgestöbert, der sich wunderbar als Auftakt Ihres veganen Weihnachtsmenüs eignet. Es handelt sich um eine tolle Kombination mit Grünkohl, Rettich und Orangen. Mmmmm.

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Rezept für 4 Personen (bei Bedarf Mengen einfach reduzieren)

Hier geht es zum Rezept: https://www.isshappy.de/winterlicher-rote-beete-salat-mit-gruenkohl-orange/

2. Gang: Kräftige Gemüsebrühe

Nichts wärmt besser im Winter als eine heiße Gemüsebrühe. Die vegane Variante der Bouillon ist sehr beliebt und bildet einen leichten Zwischengang. Sie ist also perfekt für ein langes Weihnachtsessen mit Freunden oder der Familie. Lea Green von veggies.de hat ein wunderbares Rezept für eine kräftige Gemüsebrühe auf ihrem Blog parat. Wer es eher vegetarisch mag, kann die Gemüsebouillon natürlich auch mit Eistich verfeinern.

Zubereitungszeit: 40 Minuten (kann auch am Tag zuvor angesetzt werden)

Rezept für 1,5 Liter Bouillon (bei Bedarf Menge reduzieren)

Hier geht es zum Rezept: https://www.veggies.de/kraeftige-vegane-gemuesebruhe/

 

Brauchen Sie Hilfe bei den Weihnachtseinkäufen? Unsere Alltagshelfer unterstützen gern.

Jetzt Alltagshelfer finden

3. Gang: Veganer Shepherd’s Pie

Was den Hauptgang Ihres veganen Weihnachtsmenüs betrifft, sind wir bei einer unserer Lieblingsfoodbloggerinnen Aniahimsa fündig geworden. Ihr leckerer Shepherd’s Pie macht sich wunderbar im Magen und auf dem Festtagstisch. Ein wahrer Hingucker! Das ursprünglich mit Rind oder Lamm zubereitete britisch-irländische Gericht glänzt auch als vegane Variante. Statt Fleisch gibt es eine köstliche Füllung aus Linsen, Süßkartoffeln und Maroni. Einfach himmlisch!

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde (kann auch am Tag zuvor zubereitet werden)

Rezept für 4 Personen (bei Bedarf Mengen einfach reduzieren)

Hier geht es zum Rezept:

Veganes Weihnachtsgericht: Shepherd’s Pie mit Süsskartoffeln, Linsen und Marroni (glutenfrei)

4. Gang: Vanillekipferl-Kuchen mit Mandarinen

Zum krönenden Abschluss des Weihnachtsmenüs gibt es schmackhaften Kuchen! Der vegane Vanillekipferl-Kuchen mit Mandarinchen von Judith auf dem Blog Vegan Mom stach uns da gleich ins Auge. Der Rührkuchen vereint unsere Lieblingsplätzchen mit fluffigem Kuchenteig und Obst. Wie köstlich! Und welch’ ein gelungener Abschluss für ein veganes weihnachtliches Menü! Wir wünschen Ihnen schon mal viel Spaß beim Kochen und Backen und natürlich eine entspannte wie gemütliche Weihnachszeit!

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde & 15 Minuten (kann auch am Tag zuvor gebacken werden)

Rezept für einen ganzen Rührkuchen

Hier geht es zum Rezept: https://veganmom.de/weihnachtlicher-vanillekipferl-kuchen-mit-kleinen-mandarinchen/

Möchten Sie gemeinsam Plätzchen backen? Unsere Alltagshelfer sind gern für Sie da.

Jetzt Alltagshelfer buchen
Print Share Tweet

Suche

Passende Artikel zum Thema