1 Stunde Kostenfrei Kennenlerntermin für Neukunden

Suche

Careship Magazin > Weihnachten

Gutes tun in der Weihnachtszeit

Die Weihnachtszeit ist auch die Zeit der Besinnung, Dankbarkeit und guten Taten. Viele Menschen möchten im Dezember Bedürftigen helfen und der Gesellschaft etwas zurückgeben. Fangen Sie damit doch in Ihrer Nachbarschaft an. Wir geben ein paar Anregungen, was Sie alles tun können, um ältere Menschen und andere Hilfebedürftige zu unterstützen und ihnen eine kleine Freude zu bereiten.

1. Feiertagseinkäufe übernehmen

Vielen Menschen fällt es mit zunehmendem Alter schwerer, ihre Einkäufe vom Supermarkt nach Hause zu tragen. Insbesondere in der Weihnachtszeit stehen größere Einkäufe an und es muss beispielsweise ein Weihnachtsbaum oder der Festtagsbraten besorgt werden. Greifen Sie hier älteren Nachbarn unter die Arme! Bieten Sie an, ihnen einen Weihnachtsbaum zu beschaffen oder die Einkäufe für die Feiertage mit dem Auto zu transportieren. Gerade bei winterlicher Witterung mit Glatteis und Schnee kommen Sie hilfebedürftigen Menschen in Ihrem Umfeld damit wohlwollend entgegen.

2. Schneeschippen

Die ersten Flocken sind vielerorts gefallen. Bald wird noch mehr Schnee erwartet. Älteren Menschen fällt es im Winter häufig schwer, Ihren Eingangsbereich von Eis und Schnee zu befreien. Bieten Sie hier doch eine helfende Hand an und übernehmen Sie nach einem starken Schneefall das Schneeschippen und Streuen. Ihre Nachbarn werden Ihnen sehr dankbar sein. Denken Sie bei jeglicher persönlicher Kommunikation unbedingt an coronarelevante Hygienemaßnahmen, damit beide Seiten gut geschützt sind.

3. Mit Essen überraschen

Nichts ist schöner, als eine leckere Mahlzeit direkt vor die Tür gestellt zu bekommen. Spielen Sie Weihnachtswichtel und bekochen Sie doch mal Ihre älteren Nachbarn. Wählen Sie ein weihnachtliches Gericht aus, kochen Sie es für sich und die Familie und kalkulieren Sie einfach ein paar Portionen mehr ein. Diese verteilen Sie dann an hilfebedürftige oder einsame Menschen. Sie werden sehen, die Freude ist riesig! Falls Sie nicht kochen können: Ein kleiner weihnachtlicher Präsentkorb tut es auch.

Benötigen Ihre Angehörigen Unterstützung in der Weihnachtszeit? Wir sind für sie da!

Jetzt Alltagshelfer finden

4. Obdachlose unterstützen

Gerade in Großstädten ist die Zahl der Obdachlosen in den letzten Jahren gestiegen. Schauen Sie sich in Ihrer Nachbarschaft um, wem Sie direkt helfen können. Bringen Sie Obdachlosen eine Tasse warmen Kakao oder Kaffee, eine Mahlzeit und etwas Gebäck vorbei. Jedes Bisschen hilft! Des Weiteren sammeln viele soziale Einrichtungen insbesondere in der Vorweihnachtszeit warme Kleidung, Schuhe und Hygieneartikel für Obdachlose, die sie dann gezielt übergeben. In einigen Städten können Sie bei diesen Hilfstouren auch dabei sein und die Teams tatkräftig unterstützen.

5. Plätzchentüten verteilen

Fast jeder backt in der Weihnachtszeit leckere Plätzchen. Backen Sie doch dieses Jahr einfach ein paar mehr. Stellen Sie damit weihnachtlich dekorierte Plätzchentüten für hilfebedürftige Menschen zusammen und verteilen Sie diese in Ihrer Nachbarschaft. Die Augen der Beschenkten werden beim Öffnen der Tüten auf jeden Fall leuchten. Wir haben ein paar der leckersten Plätzchenrezepte für Sie zusammengesucht.

6. Feiertagsmüll entsorgen

Über die Feiertage sammelt sich bei fast Jedem eine Menge Müll an: Verpackungsmaterial, Altpapier, Altglas, der Weihnachtsbaum… Bieten Sie hier älteren und mobil eingeschränkten Menschen Ihre Hilfe an und entsorgen Sie für diese die angesammelten Altstoffe. Sie leisten damit einen riesengroßen Gefallen, insbesondere wenn die Betroffenen in oberen Stockwerken wohnen.

Möchten Sie jemanden zu Weihnachten mit Unterstützung im Alltag überraschen?

Jetzt Alltagshelfer buchen
Print Share Tweet

Suche

Passende Artikel zum Thema