1 Stunde Kostenfrei Kennenlerntermin für Neukunden

Suche

Careship Magazin > Weihnachten

6 Wege trotz Corona Weihnachten zu feiern

Weihnachten steht vor der Tür. Doch erneut macht uns die Coronapandemie einen Strich durch die Rechnung. Wissenschaftler und Politiker raten derzeit von größeren Zusammenkünften und Familienfeiern ab. Dennoch gibt es einige Wege, wie Sie möglichst sicher, das diesjährige Weihnachtsfest miteinander begehen können. Wir stellen Ihnen sechs Optionen vor.

Weihnachten sollte trotz andauernder Coronapandemie auch in diesem Jahr keineswegs ins Wasser fallen! Es gibt einige Möglichkeiten und Wege, das sonst übliche familiäre Weihnachtstreffen zu verlagern oder gar durch virtuelle Optionen zu ersetzen. Wir zeigen Ihnen sechs Optionen auf, wie Sie sich trotz Corona als Familie beim diesjährigen Weihnachtsfest zusammenfinden können.

1. Weihnachtsgemeinschaft durch Vorquarantäne

Eine Möglichkeit, Weihnachten im kleineren Familienkreise wie gewohnt zu begehen, bietet das sogenannte Einkapseln (Cocooning). Familienmitglieder, die das Weihnachtsfest gemeinsam verbringen möchten, schotten sich möglichst schon zehn bis 14 Tage vor dem Treffen weitestgehend von der Öffentlichkeit ab. Sie begeben sich quasi freiwillig in eine Art Quarantäne: soziale Kontakte werden minimiert, Home-Office- und Homeschooling-Optionen genutzt, Hygienebestimmungen exakt befolgt und Covidtestungen regelmäßig durchgeführt. Zu Weihnachten geht es dann mit dem Privat-PKW direkt zum Ort des Familientreffens, wo die Familie möglichst unter sich bleibt, eine Art Gemeinschaft bildet und sich bestenfalls durch Lieferdienste versorgen lässt. Auf diese Weise sind alle Teilnehmer geschützt, Covidinfektionen können vermieden und Weihnachten ganz normal begangen werden.

2. Geschenketausch an der Tür

Zusammenkünfte im Freien gelten als sehr viel risikoärmer als in geschlossenen Räumen. Sollte die Familie nah beieinander wohnen, können Sie sich natürlich auch für ein bis zwei Stunden zu einer gemeinsamen Übergabe der Geschenke in einem Garten oder Vorgarten treffen, am besten in dem der älteren Angehörigen, da diese in der Regel nicht mehr so gut zu Fuß sind. Ein Glühwein zum Aufwärmen oder ein winterlicher Spaziergang im Anschluss runden das etwas andere Weihnachten ab. Achten Sie bei einem solchen Treffen trotzdem auf einen Mindestabstand von 1,5 bis 2 Metern und die üblichen Hygieneempfehlungen. Tragen Sie Masken, sollten Menschen der Coronarisikogruppe bei der Feier dabei sein.

3. Weihnachtspicknick im Freien

Auch das weihnachtliche Festmahl muss nicht wirklich ausfallen. Verlagern Sie das Ganze einfach nach draußen, sofern es die Temperaturen zulassen. Bitten Sie jeden Familienteil, einen Gang des Festtagsmenüs vorzubereiten und treffen Sie sich alle gemeinsam in einem Garten, öffentlichen Park oder auf einem Picknickplatz in der Umgebung. Sie werden sehen: Es wird vielleicht ein kürzeres, jedoch unvergessliches Weihnachtstreffen, das der Familie noch lange in Erinnerung bleibt.

Benötigen Sie Hilfe beim Vorbereiten des Weihnachtsmenüs oder einen Fahrservice? Wir unterstützen gern.

Jetzt Alltagshelfer finden

4. Essenslieferung an Angehörige

Eine andere Möglichkeit, Angehörigen oder auch Freunden und Nachbarn eine weihnachtliche Freude zu bereiten, ist es, sie mit ihrem Lieblingsgericht zu bekochen und Ihnen das Essen dann direkt an die Tür zu liefern. So können auch ältere Familienmitglieder mit leckerem Essen versorgt werden. Die Essensübergabe erfolgt natürlich mit dem nötigen sozialen Abstand und üblichen Hygienevorkehrungen. Sollten Ihre Angehörigen keine Vollmahlzeit benötigen, tun es auch ein Dessert oder eine schöne Flasche Wein. Und wessen Familienmitglieder weit entfernt wohnen, der kann sie mit der Zustellung eines leckeren Weihnachstessens durch einen Lieferservice in der Nähe überraschen.

5. Virtuelles Weihnachtsfest

Eine weitere Möglichkeit, mit Verwandten zu feiern, die weit entfernt wohnen, ist das virtuelle Zusammenkommen. Feiern Sie diesmal online und seien Sie so sicher, Corona völlig aus dem Weg zu gehen. Verabreden Sie sich mit Ihrer Familie zu einem Videotermin, genehmigen Sie sich ein Glas Glühwein und lassen Sie mit Weihnachtsmusik Stimmung aufkommen. Sie können natürlich auch gemeinsam Plätzchen backen oder ein weihnachtliches Menü zaubern, das Sie im Anschluss genießen und sich dabei online austauschen. Möglichkeiten des virtuellen Feierns gibt es viele!

6. Feiertagsfilmparty

So auch die weihnachtliche Filmparty. Denn Klassiker wie „Kevin allein zu Haus“ oder „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ dürfen keinesfalls an Weihnachten fehlen. Verabreden Sie sich zum gemeinsamen Filmeschauen und nutzen Sie dafür Watch-Party-Apps, wie Netflix oder Disney+. Diese Art App ermöglicht es, dass Sie den Film alle gleichzeitig beginnen, während des Films miteinander chatten und sogar Toilettenpausen einbauen können.

Benötigen Sie technische Hilfe beim virtuellen Weihnachtsfest? Unsere Alltagshelfer unterstützen gern.

Jetzt Alltagshelfer buchen
Print Share Tweet

Suche

Passende Artikel zum Thema