Careship verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ratgeber > Kundengeschichten

Wie eine Alltagshelferin es Herrn Dähne ermöglicht, so selbstständig wie möglich im eigenen Zuhause zu bleiben

Für den 90-jährigen Herrn Dähne waren viele Dinge ohne Unterstützung nicht mehr möglich. Wie sein Alltag durch die Hilfe seiner zwei Alltagshelfer nun aussieht und welche Rolle das Golfspiel dabei einnimmt, erfahren Sie in dieser Geschichte.

Herr Dähne ist im Berliner Ortsteil Rudow aufgewachsen und lebt auch jetzt noch in seiner vertrauten Umgebung. Damals war er Inhaber einer eigenen Immobilienverwaltung und hat mit dieser unter anderem die Wohnung gebaut, in der er jetzt noch immer wohnt. Inzwischen führen seine zwei Kinder diese Firma weiter.

Neben der verantwortungsvollen Aufgabe, die Firma des Vaters weiterzuführen, und dem damit verbundenen Vollzeitjob, wohnen die Kinder vom Herrn Dähne leider auch am anderen Ende der Stadt. Daher ist es ihnen nicht möglich, ihren Vater so zu unterstützen, wie sie es gerne würden. Dennoch geben sie sich viel Mühe, regelmäßige Besuche in ihre vollen Terminkalender zu integrieren. Seine Tochter kümmert sich zusätzlich auch um viel Organisatorisches. Dazu gehören unter anderem die Verwaltung des Kontos ihres Vaters und die Verarbeitung der Post. Herrn Dähnes Sohn hingegen nimmt seinen Vater gerne auf kleine Ausflüge in Berlin und Umland mit.

Wegen seiner beginnenden Demenz kann sich Herr Dähne nicht mehr viel merken. Dennoch ist er für sein Alter noch sehr fit und es ist ihm sehr wichtig, so selbstständig wie möglich zu bleiben. Doch trotz seines starken Willens hat er neben guten auch herausfordernde Tage, an denen ihm bewusst wird, dass er körperlich nicht mehr der ist, der er einmal war.

Vor gut einem Jahr hat sich seine Tochter daher auf die Suche nach Unterstützung für ihren Vater gemacht. Dabei war es ihr wichtig, jemanden zu finden, der sich nicht nur gut mit ihrem Vater versteht, sondern ihm auch bei all den Dingen hilft, die er selbst nicht mehr bewältigen kann. Sie schilderte Careship all ihre Wünsche und Erwartungen und fand schon bald die richtige Alltagshelferin für ihren Vater: Zunächst kam Bärbel zum Vorstellen vorbei. Nicht nur Herr Dähne, auch die Tochter waren vom ersten Moment begeistert von Bärbels herzlicher und hilfsbereiter Art, und sie vereinbarten schon beim ersten Treffen Folgetermine. Es hat nicht lang gedauert, bis ein tiefes Vertrauensverhältnis zwischen Alltagshelferin Bärbel und Herrn Dähne entstanden ist.

Wir fanden uns von Anfang an sympathisch

Auch ein Jahr später ist Alltagshelferin Bärbel noch regelmäßig bei Herrn Dähne – jeden Montag, Mittwoch und Freitag. In der Regel starten Sie um 10:00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Falls Herr Dähne zuvor schon gegessen haben sollte, trinken sie wenigstens noch einen Kaffee zusammen. Anschließend verschafft sich Bärbel beim Abräumen des Tisches einen Überblick, was sie heute gemeinsam erledigen sollten. Ab und an muss das Bett neu bezogen oder der Boden gereinigt werden. Obwohl Herrn Dähne manche Handgriffe schwer fallen, versucht er, so viele Aufgaben wie möglich alleine oder mit der Hilfe von Bärbel zu erledigen. Um die Wäsche kümmert er sich zum Beispiel mit seinen 90 Jahren noch alleine.

Manchmal gehen sie gemeinsam einkaufen oder spazieren, doch Bärbel begleitet Herrn Dähne auch zum Arzt oder zum Friseur. So unterschiedlich die Tage auch aussehen, sie versuchen immer, etwas an die frische Luft zu kommen. Ab und zu haben sie auch ein wenig Zeit, sich mit Herrn Dähnes liebstem Hobby auseinanderzusetzen: dem Golfspielen.

Er ist schon sein ganzes Leben lang begeisterter Golfspieler, und seine Wohnung trägt Zeuge davon. Seine Leidenschaft für den Sport erkennt man nicht nur an den Bildern welche die Wände schmücken, sondern auch an seiner Sammlung der unterschiedlichsten Golfbälle. Gelegentlich übt er mit Bärbel gemeinsam ein paar Golfabschläge innerhalb der Wohnung und lebt sein Hobby auf diese Weise so gut es geht auch heute noch aus. Während Herr Dähne die Bälle in die dafür gebaute Vorrichtung zu schlagen versucht, motiviert Bärbel ihn nicht nur, sondern hilft ihm auch dabei, die Bälle wieder an die Startposition zu legen. Dies bringt beiden sehr viel Freude.

Bärbels Hilfe unter der Woche ist eine große Entlastung für die ganze Familie. Am Wochenende war Herr Dähne dennoch viel auf sich allein gestellt, da Bärbel am Samstag und Sonntag leider keine freien Kapazitäten hatte. Für Hilfe wandte sich die Familie erneut an Careship, um einen weiteren Alltagshelfer fürs Wochenende zu suchen. Innerhalb kürzester Zeit wurde ein entsprechender Helfer gefunden, doch bereits beim ersten Gespräch mit Herrn Dähne stellte sich heraus, dass die Chemie einfach nicht stimmt.Über eine erneute Kontaktaufnahme mit Careship konnte die Suchanfrage noch individueller angepasst werden, woraufhin die 27-jährige Lisa in Herrn Dähnes Leben trat. Lisa scheint, genauso wie Bärbel, wunderbar zu ihm zu passen. Sie ist verständnisvoll und fordert Herrn Dähne in seiner Selbstständigkeit. Die Familie ist sehr dankbar für die Entlastung, die sie nun durch die beiden Alltagshelferinnen erfahren können.

Lisa und Bärbel sind unbezahlbar

Herrn Dähne ist es ein großes Anliegen, seinen Kindern nicht zur Last zu fallen und es ihnen zu ermöglichen, ihr eigenes, unabhängiges Leben zu führen. Aus diesem Grunde versucht er, alles in seiner Macht Stehende zu tun, um zu Hause selbstständig zu leben.

Seine Kinder wiederum wollen ihren Vater in sicheren Händen und guter Gesellschaft wissen, damit sie sich guten Gewissens auf ihren Alltag konzentrieren können.

Um Menschen wie Herrn Dähne und seinen Kindern Lebensqualität und Entlastung zu schenken, findet Careship täglich passende individuelle Lösungen für pflegebedürftige Personen und ihre Angehörigen.  

Suchen auch Sie Unterstützung im Alltag?

Hier können Sie in wenigen Schritten den Weg zu einer liebevollen Alltagshilfe finden und Entlastung erfahren. Schließen Sie sich den mehr als 2.500 glücklichen Familien an, die Careship bereits unterstützt.

Jetzt Alltagshelfer finden
Print Share Tweet

Passende Artikel zum Thema