1 Stunde Kostenfrei Kennenlerntermin für Neukundinnen & -kunden

Suche

Careship Magazin > Weihnachten

Nachhaltige Weihnachtsgeschenke – Careship for future

Nachhaltig schenken

Was schenkt man einer Person, die keine Wünsche hat? Vor dieser Fragen stehen viele Menschen jedes Jahr aufs Neue. Es gibt viele Alternativen zu materiellen Geschenken und einige davon sind sogar richtig nachhaltig und fördern großartige Projekte. Naturschutz, Artenschutz, faire Löhne für Bauern, wir haben sechs nachhaltige Geschenkideen zusammengestellt, mit denen Ihr die Welt ein kleines bisschen grüner macht.

Das diesjährige Weihnachten steht bei Careship ganz unter dem Motto „Careship for future“. Wie in jedem Jahr, wollen wir uns bei unseren zahlreichen fleißigen Alltagshelfern für ihr tatkräftiges Engagement bedanken. Als wir in der Planung der diesjährigen Weihnachtsgeschenke steckten, war uns schnell klar, dass es etwas Sinnvolles sein sollte. Ein nachhaltiges Geschenk sollte es werden. Etwas, dass nicht beim Verzehr oder ungenutzt in einer Schublade verschwindet. Wir suchten nach einer grünen Geschenkidee und fanden sie. Wir pflanzen Bäume. 

 

Wir von Careship haben uns in diesem Jahr dazu entschieden, auf materielle Geschenke zu verzichten und stattdessen eine große Menge CO2 zu neutralisieren. So leisten wir einen kleinen Beitrag zum weltweiten Klimaschutz und der Gedanke, dass schon bald für jeden unserer Alltagshelfer ein Bäumchen heranwächst, finden wir sehr erfüllend. Im Bild seht Ihr beispielhaft einen Ausschnitt unserer Baumzertifikate.

Careship for future

Nachhaltig schenken schont Ressourcen, schützt die Natur und lässt unseren ökologischen Fußabdruck ein wenig schrumpfen. Wir finden, es sollten mehr grüne Geschenke unter dem Weihnachtsbaum liegen! Daher stellen wir Euch hier sechs ganz besonders schöne nachhaltige Geschenkideen vor:

 

Crowdfarming – Adoption mal anders

Adoptiere einen Oliven- oder Orangenbaum, eine Kuh oder eine Bienenfamilie. Crowdfarming (= Schwarm-Landwirtschaft) ist die Idee zweier Brüder aus Valencia, die den Billigpreisen für Lebensmitteln den Kampf ansagen wollten. Sie entwickelten ein spannendes Projekt, bei dem Kunden ganze Bäume oder Tiere adoptieren und im Gegenzug die Ernte oder verarbeiteten Lebensmittel erhalten. So wird eine nachhaltige, verantwortungsvolle Ernte sichergestellt und die Bauern fair entlohnt. Warum also nicht mal eine Baumadoption oder gleich ein ganzes Kürbisfeld an Weihnachten verschenken? Möglich ist das bei Crowdfarming.com.

 

Tierpatenschaft – bedrohte Tierarten retten

Eine weitere nachhaltige und einzigartige Geschenkidee ist die Übernahme einer Tierpatenschaft zum Schutz spezieller Tierarten. Das Spektrum ist groß – von eienr Patenschaft für Wale über Vogelarten, die vom Aussterben bedroht sind, bis hin zu Bienenstöcken. Der WWF und der NABU bieten beispielsweise solche Tierpatenschaften an.  Bienenpatenschaften können Interessierte bei den Bienenrettern übernehmen und natürlich auch verschenken.

Du bist auf der Suche nach einem Nebenjob mit Sinn?

Werde jetzt Alltagshelfer!

Baumsetzlinge – CO² neutralisieren

Wir haben es bereits vorgemacht – Bäume pflanzen zu lassen, ist eine sinnvolle und nachhaltige Art zu schenken. Und wem wird nicht ganz warm ums Herz, wenn er darüber nachdenkt, dass jemand für ihn irgendwo auf der Welt einen ganz eigenen Baum gepflanzt hat? Wer also wunschlos glücklich ist, wird vom eigenen Baum wahrscheinlich sehr begeistert sein. Und auch die Umwelt freut sich über neue Sauerstoffproduzenten. Mit GrowMyTree werden solche Baumwünsche wahr.

 

Ein Stück Regenwald – Aufforstung statt Rodung

Jährlich werden Regenwald geforstet und viele Tierarten verlieren ihren Lebensraum. Daher ist es so wichtig, dass Wälder aufgeforstet werden und neue Grünflächen entstehen. Eine besonders schöne Weihnachtsgeschenkidee, die zugegebenermaßen nicht für den kleinen Geldbeutel ist, bietet The Generation Forest an. Gegen eine Spende können Regenwaldanteile erworben und verschenkt werden.

 

Weniger Auto, mehr Öffis – die Jahreskarte

Die Person, die Du beschenken willst, fährt eindeutig zu viel Auto? Das lässt sich doch sicher ändern! Mit einer Jahreskarte für die lokalen Öffis zum Beispiel. Viele Menschen würden öfter mit Bus und Bahn fahren, wenn es nicht so kostspielig wäre. Mit einer geschenkten Jahreskarte kann man selbst die größten Öffi-Muffel dazu animieren, das Auto stehen zu lassen. Ein Versuch ist es wert – der Umwelt zuliebe!

 

Gutes Klima statt Socken – Zukunft schenken

Was ist wichtiger als eine lebenswerte Zukunft? Genau diese könnt Ihr mit GermanZero verschenken. Ihr habt die Wahl zwischen „Gutes Klima statt Socken“, „Politische Kampagnen“, „Bürgerentscheide für Klimaneutralität“ oder „Infrastruktur und Oganisiation“. Schon ab einem Betrag von fünf Euro sind die Gutscheine erhältlich und den personalisierten Gutschein zum Verschenken, erhaltet Ihr dann bequem per E-Mail.

Geschenke nachhaltig verpacken: So geht`s:

Lametta und Plastikgeschenkbänder waren gestern. Heutzutage gibt es eine Menge Ideen für alternative Verpackungsmaterialien und einige sind wirklich simpel. Mit einem wachsamen Blick lassen sich im Haushalt viele Dinge finden, die – mit dem gewissen Etwas kombiniert – ideal als Geschenkverpackung verwendet werden können.

  • Gläser: Ob Smoothie-, Gurken- oder Rotkohlgläser – Gläser lassen sich perfekt mit wasserfesten Stiften weihnachtlich verzieren, mit Tannengrün, Orangenscheiben und Zimtstangen hübsch dekorieren und eignen sich perfekt für kleinere Geschenke oder eingerollte Gutscheine.
  • Stoffreste: Stoffe, alte Schals oder zerschnittene alte Kleidungsstücke lassen sich sehr gut als Ersatz für Geschenkpapier verwenden. Auch sie können mit Textilstiften oder mithilfe von Stempeln und Textilfarbe weihnachtlich gestaltet werden und verwandeln Euer Geschenk zu einem echten Hingucker.
  • Zeitungspapier: Einfaches Zeitungspapier war schon früher eine beliebte Art, Geschenke wie Bücher zu verpacken. Vor dem Einschlagen kann das Papier mit Farbe bunt angestrichen, bestempelt oder beklebt werden und erhält so gleich einen ganz neuen Look. Nun verziert Euer eingewickeltes Geschenk noch mit etwas Tannengrün, Zapfen oder Mistelzweigen und fertig ist Euer Weihnachtspräsent.
  • Alte Kartons: Besonders zur Weihnachtszeit bleibt der ein oder andere Karton aus Onlinebestellungen liegen oder landet häufig direkt im Müll. Dabei ließen sich die meisten Kartons noch einmal wiederverwenden. Besonders gut eignen sich neutrale Pappverpackungen ohne Aufdrucke. Beim Gestalten sind der Kreativität auch hier keine Grenzen gesetzt. Hübsch dekoriert sind Kartons eine sehr gute Aufbewahrungsmöglichkeit, besonders für größere Geschenke.

Wir wünschen Euch viel Freude beim Packen und Verschenken!

Du möchtest Alltagshelfer werden und anderen Gutes tun?

jetzt informieren
Print Share Tweet

Suche

Passende Artikel zum Thema