25€ sparen Eine Std. kostenlos
Code
Freude

Suche

Careship Magazin > Careship-Service

Careship: So funktioniert der Buchungs- & Kennenlernprozess

Willkommen bei Careship! Wir freuen uns, dass Sie mit uns die nächsten Schritte in Richtung Alltagsunterstützung gehen möchten. Gern begleiten wir Sie bei diesem Vorhaben und zeigen Ihnen, wie sich der Buchungs- und Kennenlernprozess bei Careship gestaltet und worauf Sie alles achten sollten. Legen wir los!

Egal ob Sie für sich selbst oder für einen hilfebedürftigen Angehörigen Unterstützung im Alltag suchen, Sie sind bei Careship genau richtig! Wir möchten Ihnen heute den Buchungsprozess näher erläutern und Ihnen wichtige Hinweise für die Abwicklung der gebuchten Dienstleistungen an die Hand geben, damit alles möglichst schnell, reibungslos und vor allem zufriedenstellend für Sie abläuft.

Der Careship-Buchungsprozess

Es gibt zwei Wege, unsere Dienstleistungen anzufragen: online via Internet oder telefonisch. In beiden Fällen werden Ihre Daten sowie die gewünschten Services erfasst und umgehend eine Suchanfrage nach einem passenden Alltagshelfer in Ihrer Umgebung gestartet. Dies geschieht alles automatisch im Hintergrund, mithilfe sogenannter Matching-Algorithmen.

Matching von Kunde & Alltagshelfer

Wenn Sie einen Alltagshelfer anfragen, geben Sie genau an, wofür Sie diesen buchen möchten. Das heißt, Sie spezifizieren Ihre Wünsche in den vier Bereichen, in denen Careship tätig ist: Haushaltshilfe, Gesellschaft leisten, Begleitung und Grundpflege. Sie haben zudem die Möglichkeit anzugeben, ob Sie einen weiblichen oder einen männlichen Alltagshelfer bevorzugen. Nach dem finalen Klick wird Ihre Buchungsanfrage losgeschickt. Unser Matching-System durchsucht dann die Careship-Datenbank nach Alltagshelfern in Ihrer Nähe, die genau das anbieten, was Sie suchen. In der Regel können wir Ihnen bereits nach wenigen Stunden (durchschnittlich 2,5) einen ersten Alltagshelfer vorschlagen, der zu Ihren individuellen Wünschen und den von Ihnen angefragten Dienstleistungen passt.

Ersttelefonat mit dem Alltagshelfer

Alle passenden Alltagshelfer werden im nächsten Schritt über Ihre Anfrage informiert und entscheiden, ob sie den Auftrag annehmen möchten. Der erste Alltagshelfer, der Ihren Anforderungen entspricht und den Auftrag annimmt, bekommt diesen erst einmal zugeteilt und meldet sich anschließend telefonisch bei Ihnen. Dies geschieht in der Regel innerhalb von 24 Stunden nach Ihrer Buchungsanfrage.

Hören Sie bei dem Telefonat mit Ihrem potenziellen Alltagshelfer genau hin und stellen Sie erste für Sie wichtige Fragen. Fühlen Sie in sich hinein, ob Ihnen der Alltagshelfer sympathisch ist. Schließlich streben Sie ja eine möglichst lange Zusammenarbeit an. Sollte die Chemie am Telefon zwischen Ihnen stimmen und Sie haben ein grundsätzlich gutes Gefühl, klären Sie gemeinsam mit dem Alltagshelfer, wann das Kennenlernen stattfinden soll.

Haben Sie am Telefon jedoch kein gutes Gefühl und der Alltagshelfer passt einfach nicht zu Ihnen, greift unsere sogenannte Chemie-stimmt-Garantie (Erläuterungen dazu weiter unten) und Sie können uns um einen alternativen Alltagshelfervorschlag bitten. Wir beginnen dann umgehend erneut mit der Suche.

Sie benötigen Unterstützung im Alltag?

Jetzt Alltagshelfer finden

Kostenfreier Kennenlerntermin

Das erste Treffen mit dem Alltagshelfer ist etwas ganz Besonderes. Schließlich verfolgt Careship das Ziel, langfristige Verbindungen zu schaffen und setzt daher auf das Prinzip, dass immer derselbe Alltagshelfer zu Ihnen kommt. Beim ersten Treffen können Sie also ausloten, ob Sie sich wirklich mit Ihrem Alltagshelfer wohl fühlen. Das ist entscheidend, denn schließlich wird dieser Mensch Sie im Alltag begleiten und unterstützen. Die erste Careship-Stunde, quasi Ihr gemeinsamer Kennenlerntermin, ist grundsätzlich kostenfrei. Viele Neukunden bekommen auch noch die zweite Servicestunde gratis, da sie einen Promo-Code von Careship nutzen, z.B. FREUDE, und diesen bei der Online-Buchung eingeben. Hinweis: Jeder Careship-Termin umfasst in der Regel mindestens zwei Zeitstunden.

Wenn Sie pflegender Angehöriger sind, empfehlen wir Ihnen, beim ersten Treffen mit dem potenziellen Alltagshelfer dabei zu sein. So können Sie sich selbst eine Meinung bilden und hautnah den ersten Kontakt miterleben. Wenn Sie für sich selbst buchen, können Sie natürlich auch jemanden zu diesem Kennenlerntermin einladen und auf diese Weise eine zweite Einschätzung des Alltagshelfers einholen.

Nach dem ersten Treffen können Sie sich in Ruhe überlegen, wie es weitergehen soll. Oder bei einem guten Gefühl sofort Anschlusstermine vereinbaren und weitere Careship-Leistungen testen. Wir von Careship werden uns auf jeden Fall (telefonisch oder per E-Mail) bei Ihnen melden und fragen, wie Ihr Kennenlerntermin war.

Careships Chemie-stimmt-Garantie

Bei 95% unserer Kunden stimmt die Chemie mit dem Alltagshelfer sofort. Dennoch kann es immer mal vorkommen, dass zwei Menschen nicht zusammenpassen. Wir bieten Ihnen für diesen Fall die sogenannte Chemie-stimmt-Garantie. Das bedeutet, dass wir uns auf die Suche nach einem anderen Alltagshelfer für Sie machen, wenn Sie mit Ihrem aktuellen nicht zufrieden sind. Oder wenn es einfach zwischenmenschlich nicht passen sollte. Auch bei dieser erneuten Suche setzen wir alles daran, innerhalb von 24 Stunden einen neuen und besser passenden Alltagshelfer für Sie zu finden.

Übrigens: Kundenzufriedenheit steht bei uns an erster Stelle. Dazu stehen wir in regelmäßigem Austausch mit unseren Alltagshelfern und Kunden. Wir freuen uns über jedes Feedback von Ihnen! Kritikpunkten gehen wir gewissenhaft nach, positive Resonanz teilen wir mit unserem gesamten Team. Wir versuchen immer, noch besser zu werden und tun alles dafür, dass Ihr Alltagshelfer Ihren Alltag langfristig bereichert und erleichtert.

Careship: Kosten & Abrechnung

Die Leistungen von Careship kosten alle gleich. Der Stundenpreis beträgt 25 Euro. Es gibt keine versteckten Kosten. Auch gehen Sie zu keiner Zeit ein Abonnement mit Careship ein. Unsere Leistungen sind individuell und Sie können diese ganz flexibel buchen: Sie müssen sich also auf keine Taktung oder wöchentliche Stundenanzahl festlegen. Wir richten uns nach Ihren Bedürfnissen.

Regelmäßig zum Monatsende erhalten Sie von Ihrem Alltagshelfer eine Rechnung über die von ihm geleisteten Unterstützungsstunden. Bitte begleichen Sie diese zeitnah, denn unsere Alltagshelfer sind auf das Einkommen angewiesen. Careship-Kunden können nun auch vereinfacht per Lastschriftverfahren bzw. SEPA bezahlen. Dies mindert für viele Familien den organisatorischen Aufwand und schafft so Raum für schöne Ereignisse. Nutzen auch Sie diese Möglichkeit und stellen Sie in Ihr Careship-Konto auf die Zahlungsart SEPA um.

Gut zu wissen: Wenn Sie einen Pflegegrad 2 oder höher haben, können Sie die Leistungen von Careship über Ihre Pflegeversicherung abrechnen. Wir helfen Ihnen gern dabei. Beim Pflegegrad 1 greift in Ihrem Bundesland möglicherweise zumindest der sogenannte Entlastungsbetrag, mit dem Sie 5 Careship-Stunden pro Monat abdecken können. Sollten Sie keinen Pflegegrad haben, können Sie unsere Dienste privat bezahlen und diese bis zu einem Betrag von 4.000 Euro im Jahr von der Steuer absetzen. Wir beraten Sie gern.

Wichtig: Sie müssen bei allen Rechnungen erst einmal in Vorleistung gehen und diese begleichen. Im Anschluss können Sie sich die Beträge von Ihrer Pflegeversicherung erstatten lassen. Wir unterstützen Sie bei diesem Prozess.

Sie suchen Unterstützung im Alltag?

Jetzt Ihren Alltagshelfer finden
Print Share Tweet

Suche

Passende Artikel zum Thema