1 Stunde Kostenfrei Kennenlerntermin für Neukunden

Suche

Careship Magazin > Alltagshilfe-Club

Nebenjob Alltagshelfer: Das benötigst Du für Deinen Start

Alltagshelfer – Das brauchst Du

Alltagshelfer unterstützen Senioren und andere hilfebedürftige Menschen bei den alltäglichen Dingen des Lebens, beispielsweise bei der Reinigung der Wohnung oder dem Erledigen von Einkäufen. Alltagshelfer leisten aber auch Gesellschaft und haben ein offenes Ohr für die Sorgen ihrer Kunden. Sie sind also Menschen, die andere in besonderen Lebenslagen unterstützen und manchmal sogar zu deren ziemlich besten Freunden werden. Du möchtest in Deiner Nachbarschaft als Alltagshelfer tätig werden, weißt aber nicht, was Du dafür benötigst? Kein Problem, in folgendem Beitrag haben wir alles Wichtige für Dich zusammengefasst.

Alltagshelfer werden – persönliche & organisatorische Voraussetzungen

Bei Careship sind alle Menschen herzlich willkommen und ein Alltagshelfer kann fast jeder werden. Du brauchst keine spezielle Ausbildung oder jahrelange Berufserfahrung, um hilfebedürftigen Menschen unter die Arme zu greifen. Dennoch gibt es auch bei Careship einige organisatorische Dinge zu beachten, die für eine erfolgreiche Partnerschaft unabdingbar sind. Welche das sind, erfährst Du in diesem Artikel.

Persönliche Eignung

Bevor wir Dir gleich eine Auflistung geben, welche organisatorischen Dinge Du als Alltagshelfer beachten solltest, möchten wir erst einmal auf die benötigten Softskills zu sprechen kommen. Softskills sind persönliche Eigenschaften, wie Kommunikationsfähigkeit, aber auch zwischenmenschliche und soziale Fähigkeiten. Wichtiger als das unerlässliche bürokratische Drumherum auf dem Weg zur neuen beruflichen Tätigkeit sind uns die Persönlichkeiten, die wir mit unseren Kunden vernetzen. Um ein Alltagshelfer zu werden, brauchst Du nämlich vor allem eines: ein warmes Herz und Spaß an der Kommunikation mit Menschen. Unsere Alltagshelfer empfinden Freude dabei, wenn sie anderen Gutes tun und Menschen unterstützen können. Alltagshelfer sind empathisch, feinfühlig, engagiert und zuverlässig. Sie leben getreu dem Motto „Geteiltes Glück ist doppeltes Glück“. Wir von Careship legen großen Wert auf loyale, verlässliche sowie herzliche Alltagshelfer, die uns hoffentlich langfristig als Partner begleiten.

Du suchst einen flexiblen & gut bezahlten Nebenjob?

Werde jetzt Alltagshelfer bei Careship!

Organisatorisches

Da Du nun schon weißt, welche persönlichen Eigenschaften wir an unseren Alltagshelfern schätzen, möchten wir Dich jetzt noch über die organisatorischen Dinge aufklären, die für Dich als zukünftiger Alltagshelfer wichtig und für uns unerlässlich sind.

1. Kleingewerbeschein

Careship verbindet Alltagshelfer mit unterstützungsbedürftigen Menschen. Wir übernehmen dabei die Vermittlung der Alltagshelfer an unsere Kunden. Unsere Alltagshelfer sind also nicht direkt bei Careship angestellt, sondern arbeiten auf selbstständiger Basis und rechnen ihre erbrachten Leistungen direkt mit unseren Kunden ab. Um bei Careship als Alltagshelfer tätig sein zu können, meldest Du deshalb bei Deinem zuständigen Amt ein Klein- bzw. Nebengewerbe an. Das bringt Dir viele Vorteile! Als selbstständige Person kannst Du Dir Deine Arbeitszeit immer frei einteilen, den Umfang Deiner wöchentlichen Arbeitsstunden selbst bestimmen und Aufträge jederzeit annehmen oder auch ablehnen (wenn Du mal keine Zeit hast). Du bist vertraglich nicht an bestimmte Voraussetzungen gebunden und verdienst dabei dennoch immer mindestens 17,50 Euro pro Stunde. Bei der Anmeldung Deines Gewerbes unterstützen wir Dich gern!

2. Steuernummer

Mit der Anmeldung Deines Kleingewerbes erhältst Du für dieses vom Finanzamt auch eine eigene Steuernummer. Diese benötigen wir für das Erstellen Deiner Rechnungen. Um eine persönliche Steuernummer zu erhalten, benötigst Du den sogenannten Fragebogen zur steuerlichen Erfassung. Sollte Dir dieser nicht automatisch nach Deiner Gewerbeanmeldung zugesandt werden, dann bitte Dein zuständiges Finanzamt darum. Mehr zum Thema Kleingewerbeanmeldung und zur Beantragung Deiner eigenen Steuernummer kannst Du in diesem Beitrag nachlesen.

3. Versicherungen

In der Regel benötigst Du für Deine Tätigkeit als Alltagshelfer keine zusätzlichen Versicherungen. Du bist über Careship während Deiner Einsätze haftpflichtversichert. Auch Deine Krankenversicherung bleibt unberührt, sofern Du eine bestimmte Einkommensgrenze nicht übersteigst. Kontaktiere bei Unsicherheiten und Rückfragen zu Hinzuverdienstgrenzen und die Auswirkung auf Deinen Versicherungsstatus Deine Krankenkasse und halte dort Rücksprache.

Schreibt Dich nach der Anmeldung Deines Gewerbes eine Berufsgenossenschaft an und teilt Dir mit, dass Du Dich dort unfallversichern sollst, ist dies eine gesetzliche Vorgabe, der Du nachkommen musst. Sollte es zu einem Unfall im Rahmen der beruflichen Tätigkeit kommen, bist Du damit auf jeden Fall vollkommen abgesichert.

4. Erweitertes Führungszeugnis

Wir sind überzeugt davon, dass alle unsere Alltagshelfer gern mit Menschen zusammenarbeiten und ihnen das Wohl unserer Kunden mindestens genauso am Herzen liegt wie uns. Wie in vielen sozialen Berufen, benötigen aber auch wir von unseren Partnern ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis. Dieses sollte selbstverständlich keinen Eintrag enthalten. So stellen wir sicher, dass unseren Kunden die bestmögliche Betreuung durch unsere zuverlässigen Alltagshelfer zukommt.

5. Sprachkenntnisse

Unsere Kunden kommen aus dem deutschsprachigen Raum. Um als Alltagshelfer bei Careship tätig sein zu können, wünschen wir uns daher Deutschsprachkenntnisse auf fortgeschrittenem Niveau. Aber keine Sorge, niemand ist perfekt und Fehler sind menschlich. Wichtig ist uns, dass unsere Kunden barrierefrei und unmissverständlich mit unseren Alltagshelfern kommunizieren und Wünsche wie Bedürfnisse beiderseitig klar formuliert werden können. Nur so entsteht eine vertrauensvolle Partnerschaft.

 

Hier haben wir noch einmal eine Zusammenfassung der organisatorischen Anforderungen für Dich erstellt:

Checkliste Alltagshelfer

Wir hoffen, wir konnten Dir mit diesem Artikel hilfreiche Informationen an die Hand geben und Dich motivieren, als Alltagshelfer bei uns tätig zu werden. Viele unterstützungsbedürftige Menschen freuen sich über Deine Hilfe und Gesellschaft. Tue Gutes und verdiene etwas dabei! Wir freuen uns sehr auf Deine Bewerbung als Alltagshelfer bei Careship.

 

Hinweis: Dieser Beitrag wurde nach bestem Wissen und Gewissen des Autors auf Grundlage der verfügbaren Informationen verfasst. Er wird jedoch nicht täglich aktualisiert und trifft möglicherweise nicht auf Deine spezifische Situation zu.

Was unsere Kunden über ihre Alltagshelfer sagen?

Jetzt Kundengeschichten lesen
Print Share Tweet

Suche

Passende Artikel zum Thema