1 Stunde Kostenfrei Kennenlerntermin für Neukundinnen & -kunden

Suche

Careship Magazin > Weihnachten

Gesund durch die Weihnachtszeit – 5 Tipps

Gesund durch die Weihnachtszeit

Was lieben wir dich, du „o fröhliche“ Weihnachtszeit! Schlemmen bis der Hosenbund drückt, bei Weihnachtsfilmchen auf dem Sofa lümmeln und den ein oder anderen Glühwein genießen – so vergehen die Weihnachtstage und spätestens zum Jahreswechsel stehen mehr Bewegung und eine gesündere Ernährung auf der Liste der guten Vorsätze für das neue Jahr. So weit muss es aber gar nicht erst kommen. Wir haben einige Tipps, die Sie hoffentlich gesund und munter durch die Weihnachtszeit bringen. Viel Freude beim Lesen.

In der Winterzeit sind die Tage kürzer, dunkler und für unsere Gesundheit auch ein wenig herausfordernder. Unser Antrieb lässt nach und kulinarische Versuchungen stellen den sonst einigermaßen geordneten Ernährungsplan auf den Kopf. Versinken Sie nicht im Winterschlaf! Halten Sie sich fit, achten Sie auf Ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden. Selbstfürsorge im Winter beginnt bei kleinen Änderungen des Lebensstils und hört bei der Unfallprävention auf. Mit den folgenden fünf Tipps geben wir Ihnen ein paar Ideen an die Hand, um Sie gesund durch den Winter zu bringen.

 

Bewegung & frische Luft

Natürlich ist Bewegung das A und O für einen gesunden Körper. Doch stressen Sie sich nicht! Integrieren Sie eine tägliche Runde an der frischen Luft in Ihren Alltag und versuchen Sie das Gute mit dem Nützlichen zu verbinden. Suchen Sie sich schöne Strecken raus, die Sie zu Fuß zurücklegen können. Verabreden Sie sich mit Freunden, Bekannten oder Ihrem Alltagshelfer. Bei einem gemeinsamen Schnack ist das Laufen vielleicht etwas weniger mühsam.

 

Genuss in Maßen

Die Weihnachtszeit ist auch die Zeit des Genusses. Der Festbraten, die leckeren Plätzchen und das Stollengebäck, die meisten schmackhaften Speisen stecken voller Fett und Zucker. Auch hier gilt: Sie müssen keinesfalls auf alles verzichten! Gleichen Sie eine höhere Kalorienzufuhr durch mehr Bewegung aus und nutzen Sie alternative Rezepte. So können Sie beispielsweise beim Backen etwas Zucker reduzieren oder gar Ersatzprodukte wie beispielsweise Stevia oder Birkenblütenzucker verwenden. Essen Sie außerdem langsam und bewusst. Je mehr Zeit Sie sich lassen, desto schneller werden Sie satt.

Auf der Suche nach einer Begleitung für gemeinsame Spaziergänge?

Jetzt einen Alltagshelfer finden

Die Vitaminzufuhr erhöhen

Im Winter sind wir anfälliger für Viren und Bakterien und die Wahrscheinlichkeit einer Erkältung ist erhöht. Um das Immunsystem fit zu halten, empfiehlt es sich, auf eine ausreichende Vitaminzufuhr zu achten. Saisonale Obst- und Gemüsesorten sind hier besonders gute Lieferanten. Doch auch ein erniedrigter Vitamin D3 Spiegel kann zu einer gesteigerten Infektanfälligkeit führen. In den Monaten Oktober bis März neigen viele Menschen in Deutschland zu einem Mangel, aufgrund zu geringer Sonnenstunden. Der menschliche Körper benötigt UV-Strahlung, die im Körper die Produktion des Vitamin D3 freisetzt. Ein Mangel kann Ihr Arzt durch einen einfachen Bluttest feststellen und Ihnen ein Supplement verschreiben.

 

Tee statt Glühwein & Co.

Glühwein, Glögg, Feuerzangenbowle, Eierpunsch und Jagertee sind typische Weihnachtsgetränke. Doch leider enthalten diese nicht nur zu viel Zucker, sondern auch Alkohol. Gönnen Sie sich diese Getränke in Maßen. Eine deutlich gesündere Alternative ist jedoch der Genuss eines Tees. Und noch dazu ist die Auswahl deutlich größer. Tees gibt es in unfassbar vielen Geschmacksrichtungen, auch als weihnachtliche Variante mit Zimt, Orangen und Co. Auch wenn Sie bisher kein Teetrinker waren, probieren Sie sich durch, es lohnt sich! Geschmäcker ändern sich und vielleicht entdecken Sie bald eine ganz neue Leidenschaft.

 

Schutz vor Stürzen & Unfällen

Es klingt simpel aber tragen Sie im Winter helle Kleidung oder noch besser Reflektorwesten. Nicht selten werden Spaziergänger durch Autofahrer übersehen und es kommt zu Unfällen, die vermeidbar gewesen wären. Achten Sie bei Glätte außerdem auf festes Schuhwerk mit einem starken Profil oder ziehen sich notfalls Anti-Rutsch-Spike über die Schuhe. Nutzen Sie zudem freigeräumte Wege und halten Sie ihre Hände frei. Sollten Sie stürzen, ist es wichtig, dass Sie sich mit den Händen auffangen und abstützen können. Für die Sturzprävention ist es zudem sinnvoll, Ihre Muskulatur regelmäßig zu stärken.

 

Passen Sie auf sich auf und kommen Sie gesund durch den Winter!

Wir unterstützen Sie bei Motorik- & Bewegungsübungen

Jetzt unverbindlich Alltagshelfer anfragen
Print Share Tweet

Suche

Passende Artikel zum Thema